Antonio Flores ist 1971 in Cordoba (Spanien) geboren und begann schon als Kind in der Flamenco Schule von Concha Calero und Merengue de Cordoba Gitarre zu spielen.

In seiner langen Karriere erhielt er mehrere Preise:
3 Preise in Tanz-Begleitung im renommierten Nationalen Wettbewerb; er begleitete Antonio Alcázar, Victoria Palacios und Desirée Rodríguez " La Merenguita”.
Erster Preis in Gesang-Begleitung in der Peña Merengue de Cordoba.
Erster Preis als Flamenco-Gruppe in der Fernsehschau von Telecinco " Mañana serán Estrellas". Die 5 ersten Preise im Wettbewerb " La Perla de Cádiz " (Begleitung von TänzerInnen)

 

Er arbeitete während 21 Jahren im Tablao Flamenco " El Cardenal ", 2 Jahre in der andalusischen Compagnie “Eco y Narciso”, 3 Jahre in der Compagnie von Rosa Montoya in San Francisco (USA).

 

Er machte Touren durch: Frankreich, Italien (wo er Workshops in Mailand gab), Monaco, Luxemburg, Portugal, Kuba, Venezuela und USA. Im spanischen Fernsehen (TVE) begleitete er die Tänzerin Concha Calero,  im Fernsehsender Canal Sur machte er mehrere Flamenco-Programme mit dieser Tänzerin und ihrer Gruppe. Gleichzeitig nahm er auch an verschiedenen Festivals teil, wo er die Sänger Luis de Cordoba und Chano Lobato begleitete.
Er nahm an der Platte " Sonidos Negros " vom finnländischen Gitarrenspieler Raúl Manola teil. Er war auch erster Gitarrist  in der Platte Orquesta de Guitarras de Córdoba,  und arbeitete in mehreren Workshops mit Jose Manuel Hierro (zweite Gitarre von Vicente Amigo).
 

 


Er ist Co-Gründer des Cordoba Gitarren Orchesters (O.G.U.) zusammen mit Jose Manuel Hierro, ebenso ist das erwähnte Orchester Teilnehmer in “Reitcordoba” innerhalb des Spektakels "Kunst und Rasse".
Er ist Autor des Schauspieles "Das Pferd und der Mond" (Tanguillo).
Weiterhin macht er eine Ausbildung zum Produzenten.

Er teilte die Bühne mit José Mercé, Calixto Sánchez, El Pele, Fosforito, Aurora Vargas, Israel Galván, Eva Yerbabuena, Sara Baras und Cristina Hoyos u.a.

Aktuell arbeitet er mit wichtigen Künstlern wie Daniel Navarro, Rafael Martos, Carlos Álvarez, Rafael del Pino "Keko", Rafael Espejo "Churumbaque", Jose Manuel Hierro unter vielen anderen.

 

 

Seit 2013 wohnt er zusammen mit seiner Frau "Rocío de Flores", eine Tänzerin, in Bern (Schweiz) und führt seine Projekte fort.Er hat mit Nick Perrin (Jazz und Flamenco Gitarrist)  und Regula Küffer (Querflöte Lehrerin im Konsi Bern) die Gruppe KIMERA und mit ihm hat er seine erste Platte in seinem Aufnahmestudio gemacht.

Einmal im Jahr bringt er renommierten Künstlern aus Spanien nach Bern.

 

Gründer seit 2016 vom Tablao Flamenco Toma ke Toma zusammen mit Rocío de Flores, Nick Perrin und Alicia López, mit der Idee regelmässig eine unabhängige Plattform für Flamenco zu bieten, um Auftrittserfahrung zu sammeln, den Austausch zu fördern und die Leidenschaft für diese Kunst zu teilen.

Tablao Flamenco Toma ke Toma

Derzeit gibt es verschiedene Angebote, die Sie engagieren können.

                                       

       TaKón y bordón                                Trío Melrose                                        Kolegas

Antonio ist ein sehr leidenschaftlicher Gitarrist und gibt diese Passion  seinen SchülerInnen weiter, die dies im Unterricht voll genießen.

 

 

 

 


BiographieDiskographieKurseEngagementPresseMultimediaAgendaKontaktRocío

Diseño web Dkreativo